Agenda Eigenen Event erfassen Event erfassen
Ausstellung
Freitag, 30.09.22, 17:00 Uhr

Ruth Amstutz

In einer Zeit sich kontinuierlich überschlagender Schreckensmeldungen zum Zustand der Natur, von Umweltschäden und Artensterben, sind neben natur-wissenschaftlichen, besonders die künstlerisch-poetischen Auseinandersetzungen wichtig und wertvoll. Sehen, wahrnehmen, beobachten – staunen. Aus der Vielschichtigkeit von Naturprozessen und Naturphänomenen einzelne Elemente herauszugreifen – dies gehört zur grundlegenden Recherche in Ruth Amstutz’s Arbeitsweise. Auf die Suche gehen – es gibt so vieles, das sich um uns, über uns, unter uns bewegt. Wir existieren inmitten dieser Substanzen und sind ein Teil davon. Das Sammeln in und das Erforschen der Natur, sowohl materiell als auch fotografisch, stehen am An-fang eines sich langsam herauskristallisierenden Arbeitsprozesses. Naturmaterialien wie Äste, Zweige, Wurzeln, Moose, vor allem auch Gips, sind die be-vorzugten Elemente. Die Werke von Ruth Amstutz laden ein – in die Welt der Schneeinseln, Höhlen und Wurzelgeflechte.

Veranstaltungsort

Stall5 - Kunstraum der Visarte Bern
Glockenstrasse 5
3018 Bern