Agenda Eigenen Event erfassen Event erfassen
Konzert / Classical
Dienstag, 16.07.24, 19:00 Uhr

5. Abendmusik im Berner Münster «Laudate Dominum»

Kay Johannsen Stuttgart (Orgel). Schwalbennestorgel: Felix Mendelssohn Bartholdy 1809 – 1847; Passacaglia c-Moll. Grosse Orgel: Johann Sebastian Bach 1685 – 1750; Praeludium und Fuge E-Dur BWV 566 / Kay Johannsen geb. 1961; Adoration 2022 / César Franck 1822 – 1890; Fantasie A-Dur / Kay Johannsen; Sunrise 2016 / Louis Vierne 1870 – 1937; Carillon aus den Pièces en style libre op. 31, 2 / Kay Johannsen; Freie Improvisation. Kay Johannsen studierte in Freiburg sowie in Boston/MA als Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes sowie der Bruno Walter Memorial Foundation, New York. Seit 1994 ist er Stiftskantor und -organist in Stuttgart und leitet die Stunde der Kirchenmusik. Seit 2021 unterrichtet er ausserdem als Dozent für Orgel an der Hochschule Luzern – Musik, ab September 2024 als Professor. 2023 hat er im PhD-Programm der Hochschule Luzern – Musik und der Musikhochschule Freiburg eine Dissertation zum Thema Programmatische Orgelimprovisation begonnen. Er gewann den Preis des Deutschen Musikwettbewerbs 1988 (Orgel) sowie mit der von ihm gegründeten Stuttgarter Kantorei 1. und 2. Preise beim Deutschen Chorwettbewerb (Kiel 2006, Weimar 2014, Freiburg 2018). Seit vielen Jahren ist er Juror beim Deutschen Musikwettbewerb. Rund 30 Orgel- und Ensemble-CDs mit Werken von Bach, Mendelssohn, Brahms, Franck, Reger, Widor und Vierne sind bei Carus, hänssler classic, Animato und ars musici erschienen, Kompositionen bei Carus, Schott, Strube, Helbling und Norsk. Seine CDs Sunrise und Rejoice (Carus 2017, 2018) enthalten ausschliesslich eigene Kompositionen für Orgel, Orgel und Orchester sowie für Chor a cappella bzw. mit verschiedenen Instrumenten. Orgelkonzerte und Gastdirigate führen Kay Johannsen seit vielen Jahren in alle Welt, etwa in grosse Konzertsäle in Berlin, Frankfurt, Stuttgart, Nürnberg, Zürich, St. Petersburg, Samara, Jekaterinburg, Moskau, Beijing, Shanghai, Qingdao, Seoul, Tokio und viele mehr, ausserdem in unzählige Kathedralen und Dome wie jene in Köln, München, Hamburg, Berlin, Dresden, Leipzig, Erfurt, Freiburg, Luzern, Bern, Zürich, Genf, Lausanne, Paris, Strasbourg, Moskau, Kiew, Boston/MA, Mexiko City, Havanna oder Nairobi. Zu seinen grossen Projekten 2024 gehört die Fortsetzung des neuen Zyklus' |: Mendelssohn :| der Stiftsmusik mit einem Orgel-Meisterkurs im März, einem A-cappella-Konzert mit dem Solistenensemble stimmkunst im Juni und einem Abend mit Psalmen für Chor und Orchester mit der Stuttgarter Kantorei im Oktober. Auf dem YouTube-Kanal Kay Johannsen, der schon über 6400 Abonnenten verzeichnet, sind fast 500 Videos mit Orgel- und Ensemblemusik sowie eigenen Improvisationen und Kompositionen zu sehen.

Veranstaltungsort

Münsterplatz
Münsterplatz 1
3000 Bern


Mehr Infos